Mini-Funken für Daheim | Montafon | Vorarlberg

Dank Martin Mangeng aus Vandans mussten wir 2021 nicht ganz auf das traditionelle Funkenabbrennen verzichten. Denn er hat sich nämlich gemeinsam mit einem iranischen Flüchtlingsehepaar etwas ganz Besonders überlegt: Mini-Funken. Richtig gehört! In sorgfältiger Handarbeit fertigen die drei ca. 80 cm hohe Montafoner Funken in Miniaturformat. Alles Rund um den Brauchtum vom Funkensonntag gibt es weiterlesen …

Hausgemachte „Funkaküachle“

Früher war das Funkenbauen Buabasach (Angelegenheit der Burschen). Sie sammelten das Material für Funken und Fackeln, bauten den Funken, entzündeten das Feuer, schwangen die Fackeln oder schossen Scheiben und sprangen am Schluss über die Glut des abgebrannten Funkens. Nachts, wenn sie heimkamen, bekamen sie noch Küachle (Küchlein). Heute bekommen natürlich alle „Kristbergfreunde“ die köstlichen und weiterlesen …

Funkensonntag im Montafon – Vereint den Winter verabschieden

Am ersten Sonntag nach Aschermittwoch endet die alte Fastnacht und es wird der erste Fastensonntag – der Funkensonntag – gefeiert, an welchem der Winter verabschiedet und der Frühling willkommen geheißen wird.Der Name stammt vom traditionellen Funkenfeuer, das alljährlich für diese Feierlichkeit entzündet wird. Auch im Montafon hat dieser Brauch eine lange Tradition und wird noch weiterlesen …

Funkensonntag im Montafon – Vereint den Winter verabschieden

Am ersten Sonntag nach Aschermittwoch endet die alte Fastnacht und es wird der erste Fastensonntag – der Funkensonntag – gefeiert, an welchem der Winter verabschiedet und der Frühling willkommen geheißen wird.Der Name stammt vom traditionellen Funkenfeuer, das alljährlich für diese Feierlichkeit entzündet wird. Auch im Montafon hat dieser Brauch eine lange Tradition und wird noch weiterlesen …

Funkensonntag im Montafon – Vereint den Winter verabschieden

Am ersten Sonntag nach Aschermittwoch endet die alte Fastnacht und es wird der erste Fastensonntag – der Funkensonntag – gefeiert, an welchem der Winter verabschiedet und der Frühling willkommen geheißen wird.Der Name stammt vom traditionellen Funkenfeuer, das alljährlich für diese Feierlichkeit entzündet wird. Auch im Montafon hat dieser Brauch eine lange Tradition und wird noch weiterlesen …