Pikanter Strudel vom Montafoner Steinschaf mit Rahmwirsing und Cremepolenta

Zutaten:

Schafstrudel: 2 Rollen Blätterteig, 1 Ei zum Bestreichen, 500 g Faschiertes
vom Steinschaf, 60 g Zucchini, 60 g Karotten, 60 g Paprika gelb und rot,
60 g Champignons, 60 g Jungzwiebeln, 1 Knoblauchzehe, Petersilie, Rosmarin, Thymian, 1 EL Tomatenmark, 1 Becher Crème fraîche, 1 Ei, 12 Scheiben Bauchspeck.

Rahmwirsing: 1 Kopf Wirsing, 1 kleine Zwiebel, 3 Scheiben Bauchspeck, 250 ml Gemüsebrühe oder Rindssuppe, ¼ l Sahne.

Cremepolenta: 125 g Polenta, 25 g Butter, 500 ml Milch, Salz, Muskatnuss.

Zubereitung:

Schafstrudel: Gemüse feinwürfelig schneiden, Kräuter hacken und Bauchspeck in dünne Scheiben schneiden. Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen oder 200 °C Ober/Unterhitze. Faschiertes in einer heißen Pfanne mit Öl und dem fein gehackten Knoblauch scharf anbraten. Gemüse hinzugeben und kurz mit anbraten, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gehackte Kräuter dazugeben und tomatisieren. Auf die Seite stellen und kurz überkühlen lassen. Zum Schluss das Ei hinzugeben und mit Crème fraîche verfeinern.
Den Blätterteig auf einem Geschirrtuch auslegen. 2/3 der Fläche mit dünn geschnittenem Bauchspeck auslegen, Ränder dabei frei lassen und die Fülle darauf verteilen. Den Strudel an den Rändern mit Ei bepinseln und einrollen. Die Enden kann man einklappen vor dem Rollen, oder man schneidet sie zum Schluss ab. Den Strudel mit Ei bepinseln und bei 180 °C Heißluft ca. 25 bis 30 Minuten goldbraun backen.

Rahmwirsing: Zwiebel fein schneiden, Bauchspeck in kleine Streifen schneiden. Beim Wirsing denn Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln und Speckstreifen in einem Topf mit Öl anschwitzen, den Wirsing hinzugeben und kurz mit anschwitzen. Mit Rindsuppe und Sahne aufgießen und auf niedriger Stufe ca. 10 Minuten dünsten. Immer wieder umrühren und mit Flüssigkeit aufgießen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Sahne verfeinern.

Cremepolenta: Butter und Milch mit Salz und Muskatnuss würzen und aufkochen. Polenta einrühren und kurz auf niedriger Temperatur quellen lassen. Dann vom Herd nehmen und öfter umrühren.

Alle kulinarischen Genussinfos vom Kristberg im Silbertal, dem Genießerberg im Montafon gibt es auf https://kristberg.at/restaurant/lokalitaeten-und-terrasse-montafon.html.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.